Streitschlichtung- Mediation

Das sind wir…

 


Die Streitschilchter sind dafür da, um Konflikte zu lösen. Außerdem sind sie in den Pausen  für den oberen Schulhof  zuständig.

Ihr findet die Konfliktlotsen immer in der ersten und zweiten Pausen.

Ist die Kunst, Kinder Brücken bauen zu lassen!

Grundannahmen des Mediationskonzepts
Ein Konflikt ist gesund, aber ein ungelöster Konflikt ist gefährlich.

  1. Häufig resultiert ein Konflikt eher daraus, dass die Parteien nicht wissen, wie sie den Konflikt lösen können, als dass sie ihn nicht lösen wollten.
  2. Die an einem Streit Beteiligten können grundsätzlich bessere Entscheidung über ihr Leben treffen als eine Autorität von außerhalb wie etwa ein Streitschlichter.
  3. Menschen treffen vollständigere und deshalb bessere Entscheidungen, wenn sie die Gefühle, durch die Konflikte entstanden sind, bewusst wahrnehmen und in die Entscheidung integrieren; ohne dass sie die rationalen Belange überwältigen.
  4. Verhandlungen sind eher erfolgreich, wenn die Streitparteien ihre Beziehung nach dem Streit fortsetzen müssen, als wenn sie danach keine Beziehung mehr zueinander haben.
  5. Die Beteiligten einer Übereinkunft halten sich eher an die Bestimmungen, wenn sie selbst für das Ergebnis verantwortlich sind und den Prozess, der zur Übereinkunft geführt hat, akzeptieren.
  6. Der neutrale, vertrauensvolle (…) Charakter der Mediationssitzung ermutigt, daran teilzunehmen.
  7. Die in der Mediation erlernten Verhandlungsfähigkeiten sind nützlich, um zukünftige Konflikte zu lösen.

aus: Besemer- Vermittlungen in Konflikten

Streitschlichter

Die Streitschlichterausbildung: im Rollenspiel wird die Mediation erarbeitet und eingeübt.

Die Gruppe wird zur Zeit von Frau Wucherer geleitet.

Bei Interesse könnt ihr sie einfach ansprechen!!!